Umwelt

Das Heizkraftwerk Blumenthal wurde vor seiner Umstellung mit Steinkohle betrieben. Mit den jetzt eingesetzten Sekundärbrenstoffen wurde ein ökologisch verträgliche Alternative gefunden, die nicht nur Primärenergieträger einspart, sondern auch das energetische Potential von aufbereiteten Abfällen sinnvoll nutzt.

Die Abgasreinigung des Kraftwerkes wurde nach den international strengen Anforderungen der 17. Bundesimmissionsschutzverordnung nachgerüstet.

 

Alternative Energie

Der Einsatz von Sekundärbrennstoffen ersetzt
jährlich etwa:

22 Mio Liter Heizöl

oder 22 Mio Kubikmeter Gas

oder 30 Mio Kilogramm Kohle (das ist ein Kohlezug mit 470 Waggons)

oder den Heizbedarf von ungefähr
15.000 Haushalten

 

 
Kontakt   Datenschutzerklärung   Impressum