| News HKW

Dampfblasreinigung des Heizkessels vom 24. bis 28. Juni

Gebäude des hkw blumenthals
Ordentlich Dampf machen: Die Reinigungsarbeiten können zu einem erhöhten Lärmpegel führen

Wir führen in der Woche vom 24. bis 28. Juni eine Dampfblasreinigung unseres Heizkessels durch. In der Zeit ist mit einem erhöhten Lärmpegel zu rechnen. Die Reinigung bildet den Abschluss erheblicher Sanierungsmaßnahmen, die in den vergangenen drei Monaten am Kessel durchgeführt wurden. In den nächsten Jahren investiert die Gesellschafterin, die AbfallWirtschaftsGesellschaft mbh (AWG) in Bassum, mehrere Millionen Euro in den Standort und sichert auf diese Weise lokale Arbeitsplätze.

Bei den Sanierungsarbeiten wurde ein Großteil der Wärmeübertragungsflächen im Kessel erneuert, um das gesamte Kraftwerk zukunftsfähig aufzustellen. Schon heute nutzen wir Ersatzbrennstoffe, um klimafreundliche Wärme und Strom zu erzeugen. Nach Sanierungsarbeiten in den Ausmaßen ist stets eine Innenreinigung des Rohrleitungssystems notwendig. Kleine Teile wie Schweißperlen oder Rost können unter Umständen abplatzen und die nachfolgende Dampfturbine beschädigen oder sogar zu einem Totalschaden führen. Eine Innenreinigung der Rohre würde diesen Gefahren entgegenwirken.

Für die Kesselreinigung ist das Verfahren des Dampfblasens ein bewährtes Vorgehen. Hierbei wird aus vollentsalztem Wasser Dampf erzeugt und unter Druck durch das Rohrleitungssystem geschickt. Der Hochdruckdampf wird über einen Schalldämpfer in die Atmosphäre geleitet. Im Zuge der Arbeiten ist mit einem erhöhten Lärmpegel zu rechnen. Der freigesetzte Wasserdampf kann, je nach Wetterlage, auch als Wolke zu sehen sein. Wir versichern Ihnen, dass die Reinigung ausschließlich zu Tageszeiten stattfindet, Ruhezeiten werden eingehalten. Wir bitten alle Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis. Sebastian Koch, Geschäftsführer des Heizraftwerks, versichert: „Wir werden die Arbeiten so gründlich wie nötig aber auch so schnell wie möglich durchführen.“